Selbst Bienen halten – Kursangebot

Ein Blick in ein Volk -es wuselt und duftet nach Honig.
Ein Blick in ein Volk -es wuselt und duftet nach Honig.

 

 

Wir bieten individuelle Kurse und Tagungen  sowie Vorträge für alle Altersgruppen an und treffen uns entweder an einem unserer Veranstaltungsorte oder die Bienen kommen zu Ihnen. Bitte sprechen Sie uns an. alixroosen(at)honigmobil.de

 

Wir arbeiten mit ihnen aus, ob es sich um das Oberthema Bienen kennenlernen oder selbst Bienen halten handelt und Folgendes ist zum Beispiel möglich:

Sollten Sie selbst oder in ihrer Firma Interesse an eigener Bienenhaltung haben, arbeiten wir dies gemeinsam mit ihnen aus und mit Beginn der Bienensaison zieht ihr Bienenschwarm in eine Behausung ein. Den passenden Aufstellort wählen  Sie mit unserer Unterstützung aus. Wir begleiten Sie nach ihren Wünschen durch das gesamte erste Bienenjahr und helfen ihnen bei allen wichtigen Aufgaben von A wie „Anmeldung beim Veterinäramt“ bis Z wie „Zuckersüssen eigenen Honig kosten“.

Unser Leitbild ist dabei die wesensgemäße Bienenhaltung:

  • Behausungen aus Holz
  • unteilbarer Brutraum
  • Naturwabenbau
  • Schwarmvorwegnahme
  • Kein Wandern
  • Kein fremdes Wachs
  • Nur organische Säuren zur Varroabehandlung
  • Überwintern auf dem eigenen Honig

Kursumfang Selbst Bienen halten (600Eur):

  • Bienenbehausung Einraumbeute
  • ein Bienenschwarm
  • 6 Besuche durch das Honigmobil zwischen März und Dezember je 2 Stunden, in denen Sie fachkundig durch die eigene Bienenhaltung betreut werden
  • Sie laden zu den Besuchen bis zu 4 Freunde ein, die gerne auch teilhaben möchten


In diesem kleinen Video zieht ein Bienenvolk in eine neue Behausung um – eine Topbarhive.

Kurs für Kenner: SCHWARMVORWEGNAHME 2017:

  • Teilnehmer*innen: 5
  • Datum: 20.5. und 27.5.2017 von 11:00 – 13:00Uhr
  • Kursgebühr: 65Eur
  • Veranstaltungsort: 63538 Großkrotzenburg
  • Anmeldung und Details per email an: alixroosen@honigmobil.de
Wie läuft eigentlich das Schwärmen ab? Kleiner graphischer Exkurs.
Wie läuft eigentlich das Schwärmen ab? Kleiner graphischer Exkurs.

Mit den länger werdenden Tagen ab der Wintersonnenwende ändert sich die Energie im Bienenvolk.  Wenige Wochen später hört man in den frühen Morgenstunden deutlich die Natur erwachen und Amseln singen. Ich bin aufgekratzt und warte darauf, dass sich die ersten Drohen – die männlichen Bienen – zeigen und langsam aber sicher die Schwarmzeit beginnt. Wir haben uns der wesensgemäßen Bienenhaltung verschrieben. Wir bilden keine Ableger und teilen Völker, die dann auf Grund des Königinnenverlustes und aus der Not geboren Königinnen aus einem Ei in einer Arbeiterinnenzellen nachziehen müssen. Wir  warten darauf, dass Königinnenzellen vorhanden sind und nutzen den natürlichen Schwarmtrieb der Bienen zur Vermehrung und Verjüngung unseres Bienenbestandes. Eine wirklich arbeitsreiche aber schöne Zeit im Bienenjahr! In den Bann gezogen wird man vom Anblick einer Königinnenlarve und der Energie eines neuen Schwarmes und seines rasant wachsenden Naturwabenbaus.

Naturwabenbau
Naturwabenbau in einem unserer Bienenvölker. Im Hintergrund ist von den Bienen eingetragener Nektar zu sehen – der Honig von Morgen. Es duftet süss in solch einem Bienenvolk.

An den beiden Kurstagen erleben Sie die Schwarmvorwegnahme praktisch an unseren Bienenvölkern. Die Inhalte richten sich nach den natürlichen Gegebenheiten und sind abhängig vom Witterungsverlauf des Frühsommers.

 

 

 

 

Kursumfang Selbst Bienen halten für Schulen (300Eur):

  • ein Bienenvolk wird Mitte Mai auf dem Schulgelände einziehen und bleibt dort bis zu den Sommerferien
  • eine Klasse erhält in 3 Besuchen bis zu den Sommerferien Einblick in das eigenen Bienenvolk und das Leben der Bienen und Bestäuber
  • es soll mit allen Sinnen erlebt werden – praktisches und theoretisches Wissen vermittelt werden
Alle Bienenkästen werden schön gemacht
Alle Bienenkästen werden schön gemacht
Am Flugloch einer Einraumbeute ist viel zu sehen.
Am Flugloch einer Einraumbeute ist viel zu sehen.